Der Aperitif mit vielen Facetten

Ein echter Apéro Klassiker – Lillet passt perfekt zu Apéros und ist so leicht und facettenreich, dass man ihn trinken kann, wie es einem beliebt.

Der geringe Alkoholgehalt macht ihn zu einem Getränk vor einer Mahlzeit oder während eines Brunchs. Natürlich vielseitig ist Lillet in der Schweiz in zwei Varianten erhältlich: Blanc und Rosé. Egal welche Sorte man bevorzugt, der Drink kann ganz einfach in einem einem grossen Weinglas zubereitet werden:

Einfach einen Teil Lillet mit zwei Teilen Tonic Water mischen (5cl Lillet und 10cl Tonic). Alternativ für noch mehr Eleganz kann man den Tonic durch Champagner oder Prosecco ersetzen. Eiswürfel nicht vergessen und nach Belieben entweder mit einem Orangenschnitz, Minze oder Gurke garnieren.

Lillet kann man auch pur trinken, einfach mit Eiswürfeln und einem Orangen- oder Zitronenschnitz. Auch als Basis für verschiedenste Cocktails ist Lillet in keiner Bar wegzudenken.

Was ist Lillet genau?

Viele denken, dass es sich bei Lillet um einen Wermut, Likör oder Portwein handelt. Genau gesagt ist Lillet aber ein weinbasierter Aperitif mit einem französischen Akzent. Lillet ist die geschickte Kombination von 85% Weinen aus der Bordeaux Region und 15% Frucht-Mazeraten aus exotischen Zitrusfrüchten und wird seit 1872 in Podensac, einem malerischen Dorf im Süden von Bordeaux, hergestellt. In der bis heute unveränderten Destillerie «Maison Lillet» kümmert sich ein kleines Team von unter zehn Personen um die Produktion des Aperitifs. Die Zutaten werden mit grosser Sorgfalt ausgewählt. Die darin enthaltenen französischen Weine sind von hoher Qualität und verfügen über eine sensorische Komplexität. Die für die Lillet Frucht-Mazerate verwendeten milden und gleichzeitig leicht bitteren Orangenschalen sowie die Chinarinde verleihen dem Weinaperitif sein bemerkenswertes und vielschichtiges Aroma. Diese Ausgeglichenheit zwischen der Reichhaltigkeit der Früchte und der Qualität des Weines sind das Resultat von fast 150 Jahren «Savoir-faire». Dabei bleibt die genaue Zusammensetzung der einzelnen Lillet Varianten selbstverständlich ein Geheimnis unseres Kellermeisters.

Ein feiner Aperitif aus dem Süden Frankreichs

Jessica Witzel, Advocacy Manager von Lillet Schweiz erklärt: «Einerseits besteht Lillet aus erlesenen Weinen aus dem weltbekannten Anbaugebiet rund um Bordeaux, andererseits aus natürlichen Mazeraten exotischer Zitrusfrüchte. Lillet, den man am besten gut gekühlt (bei 6–8 °C) trinkt, wird übrigens bis heute ausschließlich in Podensac hergestellt – ganz nach einem alten Familienrezept aus dem 19. Jahrhundert. Lillet ist flexibel, ausdrucksstark und facettenreich – ein leichter Aperitif, der die Möglichkeit bietet, köstliche Drinks zuzubereiten.»


In drei einfachen Schritten zum perfekten Drink

  1. Wählen Sie Ihren Favoriten: Lillet Blanc oder Rosé.

  2. Fügen Sie ein sprudelndes Getränk hinzu: Probieren Sie es mit Tonic Water, Mineralwasser, Limonade, Ginger Ale, Prosecco oder Champagner.

  3. Garnieren Sie den Drink nach Ihrer Wahl: Dazu eignen sich beispielsweise Limetten, Zitronen, Erdbeeren, Grapefruit und Gurken oder auch aromatische Kräuter wie Minze oder Rosmarin.

Lillet Tonic:

  • 1 Teil Lillet Blanc

  • 2 Teile Tonic Water

  • 1 Gurkenscheibe


Lillet Pink Grapefruit:

  • 1 Teil Lillet Rosé

  • 2 Teile Grapefruit Limonade (z.B. Swiss Mountain Spring Salty Grapefruit)

  • 1 Grapefruitscheibe.


Lillet Your Way

Paid Post

Dieser Beitrag wurde von Commercial Publishing in Zusammenarbeit mit Pernod Ricard Swiss SA erstellt. Commercial Publishing ist die Unit für Content Marketing, die im Auftrag von 20 Minuten und Tamedia kommerzielle Inhalte produziert.