Jede Menge Talent: Bei den Musikworkshops «SMA Kids by Generali» zeigten Schweizer Kinder vor Bligg, was sie draufhaben.
Jede Menge Talent: Bei den Musikworkshops «SMA Kids by Generali» zeigten Schweizer Kinder vor Bligg, was sie draufhaben. Senler Media
Paid Post

In Bliggs neuem Hit sind Kinder die Stars

In den Musikworkshops «SMA Kids by Generali» konnten Kinder erste Erfahrungen mit Musikprofis wie Bligg oder Gustav sammeln. Alle waren Feuer und Flamme. Sicher ist: An diese Workshops werden sich alle Beteiligten noch lange erinnern.

Früh übt sich, wer Rapper, Gitarrist oder Schlagzeuger werden will. Das Musikförderungsprogramm «SMA Kids by Generali» wurde von Generali Schweiz und den Swiss Music Awards initiiert. In Workshops können musikbegeisterte Kinder ungezwungen ihre musikalischen Talente entdecken. Dass sie dabei gemeinsam mit Bligg als Mentor einen brandneuen Song einstudieren dürfen, ist das Highlight. In Basel und Fribourg fanden am Wochenende die letzten der insgesamt fünf Workshops des Programms statt.

Vormittags wurden den Kindern in drei Teilworkshops die Themen «Rap», «Percussion» und «Band» mit praktischen Übungen näher gebracht. Unterstützung für die Workshops haben sich die Organisatoren dabei vom Fribourger Sänger Gustav («Di Wäg») geholt. Der Musiker lässt es sich nicht nehmen, die Musiktalente im Band-Workshop persönlich in das Geheimnis des Headbangens einzuführen. Zum Krokus-Klassiker «Bedside Radio» lernen die Kinder, wie man richtig den Kopf schüttelt. Aber natürlich auch, wie man sich am besten an Gitarre, Bass, Schlagzeug oder vor dem Mikrophon anstellt.

Einen Stock weiter unten im Basler Nordstern-Club lernen die meist 6- bis 12-Jährigen, wie viel Übung es braucht, bis ein Rap-Song so cool rüberkommt wie bei Bligg. Oder wie viele Möglichkeiten es gibt, Steff la Cheffes Hit «Ha ke Ahnig» mit Rhythmus-Instrumenten zu begleiten. Geführt werden diese Workshops von Jungtalenten der Gustav Akademie, die selber noch nicht zu den ganz Grossen gehören und den Kids deshalb näher sind als Eltern, Lehrer oder Stars.

«Für die Kinder ist es super, wenn sie mit jungen Musikern arbeiten können. Bei ihnen sind sie weniger scheu», sagt Gustav. Es sei etwas Einzigartiges, dass Kids spielerisch an die Musik herangeführt werden und dabei von professionellen Bedingungen profitieren können. «Diese Workshops sorgen für Erlebnisse, an die sich alle Beteiligten noch lange erinnern werden. Und wer weiss? Vielleicht entdecken wir hier den nächsten Bligg», sagt Gustav lachend.

Neuer Bligg-Hit für einen guten Zweck

In Basel findet der für dieses Jahr letzte Workshop des Musikförderungsprogramms «SMA Kids by Generali» statt. Das Fazit dieser Aktion zur Talentförderung fällt bei den Organisatoren sehr positiv aus. «Das ist eine ganz tolle Geschichte, und insbesondere für die Kinder, aber auch für deren Eltern und uns als Initianten. Alle sind von der Aktion begeistert», sagt Marc Gobeli von den Swiss Music Awards. Ute-Kristina Schäfer von Generali Schweiz sieht es ähnlich: «Unser Ziel war es, dass sich die Kids musikalisch austoben können. Mit Gustav haben wir dabei nicht nur einen Vollblut-Profi an Bord, sondern vor allem auch einen Vollherz-Musiker. Das überwältigende Feedback spricht für sich. Die Kinder haben uns Erwachsene vor Ort mit ihrer Freude an der Musik angesteckt.»

Colin (mit Kappe): «Meine Lieblingsrapper schaue ich mir gern auf YouTube an.» Matteo: «Vielleicht werde ich später mal Rapper. Ich habe heute im Work...
Colin (mit Kappe): «Meine Lieblingsrapper schaue ich mir gern auf YouTube an.» Matteo: «Vielleicht werde ich später mal Rapper. Ich habe heute im Workshop gemerkt, dass mir Rappen mehr liegt als Singen.»  Stefan Bohrer
1/8
«Zuhause spiele ich Klavier. Hier hat mir bis jetzt das Schlagzeugspielen am meisten Spass gemacht.» - Jamal, 7 
«Zuhause spiele ich Klavier. Hier hat mir bis jetzt das Schlagzeugspielen am meisten Spass gemacht.» - Jamal, 7  Stefan Bohrer
2/8
«Ich werde mich auf jeden Fall noch lange an diese Workshops erinnern, es war eine sehr coole Erfahrung.» - Chiara, 12
«Ich werde mich auf jeden Fall noch lange an diese Workshops erinnern, es war eine sehr coole Erfahrung.» - Chiara, 12 Stefan Bohrer
3/8
Am Workshop in Basel sorgte Bligg für leuchtende Augen.
Am Workshop in Basel sorgte Bligg für leuchtende Augen. Senler Media
4/8
«Bligg ist ein echter Hitproduzent, da müssen die Dinge klappen. Die Aufnahmen am Nachmittag sind immer ein bisschen eine Herausforderung für die Kids...
«Bligg ist ein echter Hitproduzent, da müssen die Dinge klappen. Die Aufnahmen am Nachmittag sind immer ein bisschen eine Herausforderung für die Kids.» - Gustav Stefan Bohrer
5/8
Die Erlöse des neuen Songs «Narbe» von Bligg gehen an einen guten Zweck.
Die Erlöse des neuen Songs «Narbe» von Bligg gehen an einen guten Zweck. Senler Media
6/8
«Für die Kinder ist es super, wenn sie mit jungen Musikern arbeiten können. Bei ihnen sind sie weniger scheu» - Gustav
«Für die Kinder ist es super, wenn sie mit jungen Musikern arbeiten können. Bei ihnen sind sie weniger scheu» - Gustav Stefan Bohrer
7/8
«Wir haben «SMA Kids» zusammen mit Generali Schweiz entwickelt, um junge Talente zu fördern. Es ist gut möglich, dass daraus sogar ein neues Format fü...
«Wir haben «SMA Kids» zusammen mit Generali Schweiz entwickelt, um junge Talente zu fördern. Es ist gut möglich, dass daraus sogar ein neues Format für den Swiss Music Award entsteht.» - Marc Gobeli, SMA Stefan Bohrer
8/8

Und in noch etwas sind sich alle einig: Es gibt jede Menge Talent unter den Schweizer Kids. Über 150 Kinder konnten in den Workshops zeigen, was sie draufhaben. Dass viele dabei Feuer gefangen haben, ist offensichtlich. So manch ein Bub oder Mädchen hat an diesem Tag gemerkt, dass Musik eine tolle Art ist, seine Emotionen auszudrücken und will nun Klavier oder Gitarre lernen.

Mit einem Star durften die Kinder bereits arbeiten: Ihre Stimmen wurden für den neuen Bligg Song «Narbe» aufgenommen, den Bligg extra für das Förderungsprogramm geschrieben hat. Der Song erscheint am 5. Oktober und alle Einnahmen gehen an die «The Human Safety Net Switzerland Foundation», eine Stiftung von Generali Schweiz. Diese macht sich für sozial benachteiligte Familien in der Schweiz stark. Dass die Kinder beim Zusammentreffen mit Bligg ein bisschen nervös sind, ist verständlich. Dafür werden sie umso weniger vergessen, was sie erleben durften. Wie sagten es die beiden Nachwuchs-Rapper Matteo und Colin (beide 9) mit einem breiten Grinsen? «Unsere Kollegen in der Schule werden aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommen.»

Mehr Bilder und ein Video mit allen Emotionen vom Workshop in Basel findest du hier und von Fribourg hier.

Impressionen vom SMA Kids by Generali Workshop in Fribourg.

Paid Post

Dieser Beitrag wurde von Commercial Publishing in Zusammenarbeit mit Generali erstellt. Commercial Publishing ist die Unit für Content Marketing, die im Auftrag von 20 Minuten und Tamedia kommerzielle Inhalte produziert.

SMA Kids by Generali

Das Musikförderungsprogramm «SMA Kids by Generali», gegründet von Generali Schweiz und den Swiss Music Awards, ermöglicht Kindern einen ungezwungenen Zugang zur Musik. Als musikalischer Mentor hat Bligg für das Programm einen Song geschrieben, den er gemeinsam mit den Kindern an den Workshops einstudiert. Der Song wird im Oktober lanciert und die Erlöse fliessen an «The Human Safety Net Switzerland Foundation», eine Stiftung der Generali Schweiz, für benachteiligte Familien in der Schweiz.

The Human Safety Net

The Human Safety Net ist eine globale Gemeinschaftsinitiative, die 2017 von der Generali Gruppe ins Leben gerufen wurde. Das Netzwerk ist in 21 Ländern aktiv. Generali Schweiz ist mit der «The Human Safety Net Switzerland Foundation» seit zwei Jahren Teil dieses Netzes. Das Ziel der Initiative ist es, dass sozial benachteiligte Menschen Chancen erhalten ihr Potential zu entfalten. Schirin Razavi, Stiftungspräsident vom Human Safety Net Schweiz, sagt: «Wir unterstützen in der Schweiz sozial benachteiligte Familien mit Kindern. Das Alter zwischen 0 bis 6 Jahren ist für Kinder besonders prägend. Hier werden die Weichen für die Zukunft gestellt. Darum ist uns die frühkindliche Förderung so wichtig und Musik sehen wir als zentralen Bestandteil davon.»