Besonders Fleisch profitiert von einer aromatischen Marinade. Doch auch Gemüse und Tofu erhalten damit einen würzigen, süssen oder exotischen Geschmack.
Besonders Fleisch profitiert von einer aromatischen Marinade. Doch auch Gemüse und Tofu erhalten damit einen würzigen, süssen oder exotischen Geschmack. Quelle: Unsplash
Kochen mit FOOBY

Mehr Geschmack und zarter Genuss dank Marinade

Fussball und Grillieren gehören zusammen wie Kino und Popcorn. Der Champions-League-Final ist also die Gelegenheit für einen Grillabend.

Den Abend ruinieren können dann nur zwei Dinge: der falsche Gewinner und schlechtes Grillgut. Ersteres lässt sich schlecht beeinflussen – ausser man schreckt nicht vor Bestechung zurück. Und hat das Geld dafür... Wie auch immer, einfacher beeinflussbar ist das Grillgut. Nicht nur, indem man qualitativ hochwertige Produkte kauft, sondern auch, indem man sie mit der perfekten Marinade versieht. Erlaubt ist, was schmeckt. Experimentierfreudige können sich an der Grafik rechts orientieren, damit das Mischverhältnis ihrer Lieblingszutaten stimmt.

Wer pünktlich zum Champions-League-Final am Sonntag grillieren will, macht die Marinade am besten schon am Samstag. Denn das Grillgut sollte mindestens zwei Stunden lang mariniert werden – besser aber noch über Nacht im Kühlschrank. Bevor es auf den Grill darf, wird die Marinade abgestreift. Schliesslich wird der Leckerbissen gesalzen. Und dann geht es endlich ab auf den Rost...

Grillkürbis mit Pouletflügeli

Das brauchts für 4 Personen

  • 2 EL Olivenöl

  • 1 Zwiebel, grob gehackt

  • 1 Knoblauchzehe, grob gehackt

  • 150 g Aprikosen, entsteint, in Schnitzen

  • 1 TL Zucker

  • ½ dl Weisswein

  • ½ EL grobkörniger Senf

  • ¼ TL Salz

  • wenig Pfeffer

  • 12 Pouletflügeli (ca. 800g)

  • 1 TL Salz

  • 600 g BBQ Pumpkin (mit Paprika-Marinade), in Schnitzen

  • 90 g Rucola

  • 2 Aprikosen, in Schnitzchen

So wirds gemacht:

1. Sauce: Öl in einer Pfanne erwärmen. Zwiebel und Knoblauch kurz andämpfen, Aprikosen und Zucker beigeben, ca. 5 Min. mitdämpfen. Wein dazugiessen, Aprikosen zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 10 Min. weich köcheln. Aprikosen pürieren, Senf darunterrühren, die Hälfte davon beiseitestellen, restliche Sauce würzen.

2. Pouletflügeli: Pouletflügeli mit der ungewürzten Sauce mischen, zugedeckt im Kühlschrank ca. 2 Std. marinieren.

3. Grillieren (Holzkohle-, Gas-, Elektrogrill): Marinade von den Pouletflügeli abstreifen, Pouletflügeli salzen, bei geschlossenem Deckel über mittelstarker Glut/auf mittlerer Stufe (ca. 200°C) ca. 20 Min. grillieren, dabei 1- bis 2-mal wenden. Grillkürbis ca. 10 Min. mitgrillieren.

4. Anrichten: Pouletflügeli mit Kürbis, Rucola und Aprikosen auf einer Platte anrichten, restliche Sauce darüberträufeln.

Paid Post

Dieser Beitrag wurde von Commercial Publishing in Zusammenarbeit mit Coop Genossenschaft erstellt. Commercial Publishing ist die Unit für Content Marketing, die im Auftrag von 20 Minuten und Tamedia kommerzielle Inhalte produziert.

Mit FOOBY, der Kulinarik-Plattform von Coop, wollen wir die wunderbare Welt des Kochens, Essens und Geniessens mit dir teilen. Egal, ob du ein leidenschaftlicher Koch bist oder eher ein Kochmuffel: Hier findest du jede Menge tolle Rezepte (schön übersichtlich nach Kategorien geordnet), Foodwissen, Kochanleitungen, How-to-Videos und Inspirationen à discrétion. Und dazu viele spannende Storys von Menschen, die gutes Essen genauso lieben wie wir selbst. Sieh dich in aller Ruhe um und entdecke die schmackhafte Welt von FOOBY.