Musiker Bligg und Kids im neuen Musikvideo «Narbe». Generali Schweiz
Kooperation 20 Minuten & Generali

Kinder singen mit Bligg für den guten Zweck – dank SMA Kids by Generali

Mit «Narbe» feiert das Musikförderungsprogramm «SMA Kids by Generali» seinen musikalischen Höhepunkt. Dabei singen sich 150 kleine und eine ganz grosse Stimme in alle Herzen.

Endlich ist es so weit. Der neue Song von Bligg «Narbe» feierte am 3. Oktober an der Award Night des Zürich Film Festivals (ZFF) Premiere. Vor 600 geladenen Gästen rockten der Schweizer Musiker und die Kinder die ganz grosse Bühne.

Diesen Sommer spannten Generali Schweiz, Bligg und die Swiss Music Awards (SMA) für ein ungewöhnliches Projekt zusammen. Gemeinsam haben sie das Musikförderungsprogramm «SMA Kids by Generali» ins Leben gerufen. Insgesamt 150 Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis zwölf Jahren durften sich in fünf schweizweiten Workshops musikalisch austoben.

Dabei ist der Song «Narbe» entstanden, den Bligg als künstlerischer Mentor speziell für das Programm geschrieben hat.

«Es ist umso wichtiger, wieder aufzustehen»

«Narbe» geht nicht nur schnell ins Ohr, das Lied hat auch eine wichtige Botschaft. «Ziel war es einen aufbauenden Song zu schreiben, der authentisch ist», sagt Bligg. Er soll erzählen, wie steinig der Weg zum Erfolg sein kann. Bligg weiss das aus eigener Erfahrung: «Es geht darum, dass man hart arbeiten muss, wenn man etwas erreichen will. Und dass man immer wieder aufstehen soll, egal, wie oft man stolpert. Wenn man hinfällt, entstehen Narben – daher der Titel», so Bligg. Dies ist genau die Botschaft, welche den Kindern in den Musik-Workshops mitgegeben wurde. Eine starke Botschaft, die gesungen von 150 kleinen und einer ganz grossen Stimme für Gänsehaut sorgt.

Nicht nur bei der Produktion des Songs, sondern auch bei den Dreharbeiten zum dazugehörigen Musikvideo stand die Nachwuchsförderung im Mittelpunkt. So wurde das Video in speziellen Filmworkshops im Rahmen der «ZFF für Kinder»-Reihe gedreht – und das mit dem eigenen Smartphone.

Im WOW-Museum den Song hautnah erleben

Das Musikförderungsprogramm wird zusätzlich vom WOW-Museum für Illusionen in Zürich unterstützt. Ab dem 8. Oktober werden grosse und kleine Besucher mit einer Illusion der besonderen Art zu Musikern und Lichtkünstlern. Per QR-Code wird der Song auf dem eigenen Smartphone zum Leben erweckt.

Seifenblasen und Geschenke: strahlende Gesichter am Workshop in Luzern.
Seifenblasen und Geschenke: strahlende Gesichter am Workshop in Luzern. Senler Media
1/8
Laute Begeisterung: Bligg und seine Berner Kids.
Laute Begeisterung: Bligg und seine Berner Kids. Senler Media
2/8
So brav waren sie nur am Fototermin: der Zürcher Workshop.
So brav waren sie nur am Fototermin: der Zürcher Workshop. Senler Media
3/8
Der Profi macht Handzeichen: Bligg in Basel.
Der Profi macht Handzeichen: Bligg in Basel. Howard Brundrett
4/8
Ein schönes Sommer-Projekt: die Freiburger Crew.
Ein schönes Sommer-Projekt: die Freiburger Crew. Senler Media
5/8
Ein cooler Song braucht ein cooles Video: mit dem Smartphone gedreht.
Ein cooler Song braucht ein cooles Video: mit dem Smartphone gedreht. Generali Schweiz
6/8
Keine zu klein, um Kamerafrau zu sein: Nahaufnahme.
Keine zu klein, um Kamerafrau zu sein: Nahaufnahme. Generali Schweiz
7/8
Voller Einsatz bei den Dreharbeiten: Alle Stunts wurden von den Schauspielerinnen selbst durchgeführt.
Voller Einsatz bei den Dreharbeiten: Alle Stunts wurden von den Schauspielerinnen selbst durchgeführt. Generali Schweiz
8/8

Ein Erlebnis, das positive Spuren hinterlässt

Mit dem Musikförderungsprogramm haben Generali Schweiz und die Swiss Music Awards eine Plattform geschaffen, die es so in der Schweiz bisher nicht gab. Familie Schenk aus Basel etwa, ist begeistert: «Wir schätzen es sehr, dass unsere Tochter Joëlle ein Teilchen von etwas Wunderbarem sein durfte. Und es hat schon jetzt einen wunderschönen Abdruck in ihrem Leben hinterlassen». Auch Cornelia Müller aus Luzern, deren Sohn Leo an einem Workshop teilgenommen hat findet: «Einen kostenlosen Zugang zu so einem Programm zu bekommen ist schon etwas Besonderes».

Der Song hat nicht nur Hit-Potential, sondern bringt auch Gutes: So wird mit den Einnahmen des Songs die «The Human Safety Net Switzerland Foundation», unterstützt. Dabei handelt es sich um eine Stiftung von Generali, die benachteiligten Familien in der Schweiz hilft. Der Erlös kommt Projekten zugute, die die musikalische Förderung von Kindern ermöglichen. So bekommen auch Kids aus sozial benachteiligten Familien die Möglichkeit, die Welt der Musik zu entdecken.

Ab heute ist «Narbe» auf www.generali.ch/song und auf allen gängigen Download- und Streamingplattformen erhältlich.

Hier geht es zum Song und weiteren Impressionen.

Kooperation

Dieser Beitrag wurde von Commercial Publishing in Zusammenarbeit mit Generali erstellt. Commercial Publishing ist die Unit für Content Marketing, die im Auftrag von 20 Minuten und Tamedia kommerzielle Inhalte produziert.

SMA Kids by Generali

Das Musikförderungsprogramm «SMA Kids by Generali», lanciert von Generali Schweiz und den Swiss Music Awards, ermöglicht Kindern einen ungezwungenen Zugang zur Musik. Als diesjähriger musikalischer Mentor hat Bligg für das Programm einen Song geschrieben, den er gemeinsam mit den Kindern an den Workshops einstudiert. Alle Erlöse fliessen an die «The Human Safety Net Switzerland Foundation». Die Stiftung von Generali Schweiz macht sich für benachteiligte Familien in der Schweiz stark.

Das Musikförderungsprogramm wird 2021 weitergeführt.

The Human Safety Net

The Human Safety Net ist eine globale Gemeinschaftsinitiative, die 2017 von der Generali Gruppe ins Leben gerufen wurde. Das Netzwerk ist in 21 Ländern aktiv. Generali Schweiz ist mit der «The Human Safety Net Switzerland Foundation» seit zwei Jahren Teil dieses Netzes. Das Ziel der Initiative ist es, dass sozial benachteiligte Menschen Chancen erhalten ihr Potential zu entfalten. Schirin Razavi, Stiftungspräsident vom Human Safety Net Schweiz, sagt: «Wir unterstützen in der Schweiz sozial benachteiligte Familien mit Kindern. Das Alter zwischen 0 bis 6 Jahren ist für Kinder besonders prägend. Hier werden die Weichen für die Zukunft gestellt. Darum ist uns die frühkindliche Förderung so wichtig und Musik sehen wir als zentralen Bestandteil davon.»