Pilze bereichern jeden Speiseplan: Sie sind kalorienarm, nährstoffreich und sehr vielfältig im Geschmack. Vorsicht ist aber geboten beim Sammeln im Wald.
Pilze bereichern jeden Speiseplan: Sie sind kalorienarm, nährstoffreich und sehr vielfältig im Geschmack. Vorsicht ist aber geboten beim Sammeln im Wald. Quelle: FOOBY
Kochen mit FOOBY

Geschmack pur! Mit Pilzen zauberst du leckere Gerichte

«Öberall heds Pilzli draa, i hasse da», sang einst Peach Weber. Wir finden hingegen: Pilze sind toll – weil sie so ­aromatisch und vielseitig einsetzbar sind.

Pilz ist nicht gleich Pilz! Sie kommen in den unterschiedlichsten Formen und Farben daher und nicht alle sind essbar. Aber die, die es sind, geben ­jedem Gericht einen aromatischen Kick. Bei den Speisepilzen unterscheidet man zwischen Wald- und Zuchtpilzen. Während du gezüchtete Pilze das ganze Jahr über kaufen kannst, gibt es Waldpilze wie Eierschwämmli oder Steinpilze nur zu bestimmten Jahreszeiten – nämlich zwischen Frühsommer und Herbst. Wer Pilze selbst in der Natur suchen möchte, sollte aber vorsichtig sein, über ein ausgeprägtes Wissen verfügen sowie seine Schätze bei der Pilzkontrolle kontrollieren lassen. Denn viele Speisepilze haben giftige Doppelgänger, die ihnen zum Verwechseln ähnlich sehen.

Bei der Zubereitung solltest du darauf achten, dass du die Pilze immer mit einem Pinsel oder Tuch abreibst oder mit einem Küchenmesser putzt. Niemals waschen, denn dabei saugen sie sich voll. Pilze müssen zudem immer gebraten, gedämpft oder geschmort werden, so werden sie bekömmlich.

Pilzsorten

Ob aus dem Wald oder gezüchtet: Pilze sind kleine Alleskönner, die dank ihres intensiven Aromas in vielen Gerichten eingesetzt werden können.

Der König unter den Pilzen hat ein festes Fleisch und ein köst-
liches Aroma. Besonders gut schmeckt er gebraten oder in Suppen, Risotto und Wild.
Der König unter den Pilzen hat ein festes Fleisch und ein köst- liches Aroma. Besonders gut schmeckt er gebraten oder in Suppen, Risotto und Wild.
1/3
Der leicht nussige Zuchtpilz schmeckt zu Rösti und Omlettes sowie in Saucen oder auf Salaten.
Der leicht nussige Zuchtpilz schmeckt zu Rösti und Omlettes sowie in Saucen oder auf Salaten.
2/3
Hat ein mild-pfeffriges, leicht fruchtiges Aroma und eine knackige Konsistenz. Passt zu Fleisch, Pasta und Saucen.
Hat ein mild-pfeffriges, leicht fruchtiges Aroma und eine knackige Konsistenz. Passt zu Fleisch, Pasta und Saucen.
3/3

Pilz-Pizzette

Das brauchts für 20 Stück

  • Öl zum Braten

  • 300 g gemischte Pilze ­(z. B. Kräuterseitlinge, Eierschwämme), in Stücken

  • 1 Knoblauchzehe, gepresst

  • 3 Zweiglein Thymian, Blättchen abgezupft

  • ½ TL Salz

  • wenig Pfeffer

  • 800 g Pizzateig

  • 150 g geriebene Mozzarella

  • 2 Zweiglein Thymian , Blättchen abgezupft

Und so wirds gemacht:

1. Pilze: Öl in einer Pfanne erhitzen. Pilze ­portionenweise ca. 3 Min. braten, heraus­nehmen. Hitze reduzieren, Knoblauch und Thymian beigeben, ca. 1 Min. dämpfen, Pilze wieder beigeben, würzen.

2. Pizzette: Teig in ca. 20 Portionen teilen, zu Kugeln formen, auf zwei mit Backpapier belegte Bleche legen, etwas flach drücken. ­Pilze, Käse und Thymian darauf verteilen.

3. Backen: Ca. 15 Min. im auf 220  °C vor­ge­heizten Ofen (Heissluft).

Paid Post

Dieser Beitrag wurde von Commercial Publishing in Zusammenarbeit mit Coop Genossenschaft erstellt. Commercial Publishing ist die Unit für Content Marketing, die im Auftrag von 20 Minuten und Tamedia kommerzielle Inhalte produziert.

Mit FOOBY, der Kulinarik-Plattform von Coop, wollen wir die wunderbare Welt des Kochens, Essens und Geniessens mit dir teilen. Egal, ob du ein leidenschaftlicher Koch bist oder eher ein Kochmuffel: Hier findest du jede Menge tolle Rezepte (schön übersichtlich nach Kategorien geordnet), Foodwissen, Kochanleitungen, How-to-Videos und Inspirationen à discrétion. Und dazu viele spannende Storys von Menschen, die gutes Essen genauso lieben wie wir selbst. Sieh dich in aller Ruhe um und entdecke die schmackhafte Welt von FOOBY.