Unnötige Müllberge vermeiden: Alternativen zu Tampons sind gesucht.
Unnötige Müllberge vermeiden: Alternativen zu Tampons sind gesucht. Quelle: Coopzeitung Weekend
Coopzeitung Weekend

Ändere die Regel(n) nachhaltig

Wer waschbare und wiederverwend­bare Hygieneprodukte verwendet, ­vermeidet ganz schön viel Abfall. 

11'000 Tampons verbraucht eine Frau ­angeblich während ihres Lebens. Wer nachhaltig leben möchte, kann immerhin biologische Baumwolltampons ohne Chlorbleiche wählen. Trotzdem gibt das einen ganz schönen Müllberg! Deshalb werden Alternativen zu Tampons und ­Einwegbinden wie Menstruationstassen und Stoffbinden immer beliebter. Coop erweitert darum laufend das Zero-­Waste-Angebot im Hygienebereich.

Der neueste Trend in Sachen Monatshygiene ist Menstruationsunterwäsche. Sie besteht aus blutabsorbierendem Material und ist trotzdem so dünn wie herkömmliche Slips. Menstruationsunterwäsche kann am Tag und in der Nacht getragen werden, bleibt trocken und gibt keinen Geruch ab. Nach dem Tragen spült man den Slip unter kaltem Wasser aus und wirft ihn danach einfach in die Waschmaschine. Das Ergebnis: null Verschwendung und viel Komfort.

Deine Tage nerven sowieso. Mach wenigstens das Beste – und Nachhaltigste – draus!

Produkt der Woche:

Revolutionäre Menstruationsunterwäsche von Selenacare, verschiedene Grössen, Fr. 24.50, bei Coop City.

Leserfragen:

«Was ist nachhaltiger: Milch im Tetra Pak oder im Plastik­beutel?»  Léo (23), Nyon (VD)

«Die Verpackung macht nur zwei bis fünf Prozent der Umweltbelastung von Produkten aus. Viel wichtiger ist, ob man Bio- oder konventionelle Milch kauft. Der Plastikbeutel hat aber wegen des geringen Gewichts und dem kleinen Material­einsatz eine tiefere Umweltbelastung als der Getränkekarton.» Sabine Mehring, Projektleiterin Nachhaltigkeit bei Coop 

Hast du eine Frage zur Nachhaltigkeit? Schreib uns: weekend@coop.ch

Vorbildlich! Shailene Woodley (28)

Die Schauspielerin («Big Little Lies») ist eine der engagier­testen Umweltaktivistinnen Hollywoods und Gründerin der NGO All it Takes. Sie engagierte sich gegen den Bau einer Pipeline auf ­indianischem Gebiet und wurde 2016 während einer Demonstration verhaftet. 2019 ging sie mit Greenpeace auf eine Expedition, um die Öffentlichkeit auf die Auswirkungen von Plastikabfällen auf das Leben im Meer aufmerksam zu machen. Ihr Appell: «Nicht nur twittern: engagieren!»

Alles zur Nachhaltigkeitsinitiative: taten-statt-worte.ch

Coopzeitung Weekend

Mit Coopzeitung und 20 Minuten spannen die beiden grössten Zeitungen in der Schweiz zusammen, um ein neues, trendiges Magazin kurz vor dem Wochenende zu lancieren. Ab sofort erscheint «Coopzeitung Weekend» jeden Freitag dreisprachig im Print und Online von 20 Minuten.