Ladies & Lord
Paid Post

Der ultimative Hochzeits-Guide

Hochzeiten sind schön, aber teuer oder billig, dafür fade. Falsch! Werde zum Selfmade-Profi und feiere eine unvergessliche Hochzeit, ohne auf deine Flitterwochen verzichten zu müssen.

Boho, Shabby Chic, Candy Bar, First Look... auf Instagram und Pinterest tummeln sich Bilder von Märchenhochzeiten. Im «Keep cool»-Guide erfährst du, wie auch du dir deinen Traum erfüllen kannst!

Und am Anfang war die Location

Als Ausgangspunkt für die Planung dient die Location. Sie bestimmt im Grossen und Ganzen, welches Motto oder Thema passen könnte. Mit der Buchung der Location steht dann auch schon das Datum fest und somit sind zwei wichtige Punkte in der Planung bereits abgehackt.

«White Winter Wedding» – trau dich doch im Winter!
«White Winter Wedding» – trau dich doch im Winter! Ladies & Lord
1/3
Heiraten im Winter Wonderland – sei für einmal eine Eisprinzessin!
Heiraten im Winter Wonderland – sei für einmal eine Eisprinzessin! Ladies & Lord
2/3
Warum drinnen heiraten? Die Natur ist eine wunderschöne Kulisse für die Trauung.
Warum drinnen heiraten? Die Natur ist eine wunderschöne Kulisse für die Trauung. Ladies & Lord
3/3

Der Unterschied zwischen «Motto» und «Thema»

Was ist eine Motto-Hochzeit und was ist ein Hochzeitsthema? Das und vieles mehr wird auf der Magic Moments Hochzeitsmesse in Basel von Hochzeitsprofis erklärt. Mögliche Mottos für eine Hochzeit wären Rockabilly, Hippie, Disney oder Cowboy-Style. Zu Hochzeitsthemen hingegen gehören beispielsweise Vintage, Maritim, Pastell und Boho.

Pastellfarben sind nach wie vor eine der beliebtesten Hochzeitsthemen.
Pastellfarben sind nach wie vor eine der beliebtesten Hochzeitsthemen. Ladies & Lord
1/3
Heiraten zur Weihnachtszeit. Dafür gibt es eine wunderbare Vielfalt an Dekomöglichkeiten.
Heiraten zur Weihnachtszeit. Dafür gibt es eine wunderbare Vielfalt an Dekomöglichkeiten. Ladies & Lord
2/3
Trachtenhochzeit – heiraten in Dirndl und Lederhosen.
Trachtenhochzeit – heiraten in Dirndl und Lederhosen. Ladies & Lord
3/3

Die «Magic Moments» Hochzeitsmesse

Die ultimativen Profitipps für dein Hochzeitsfest sind kein Geheimnis. Man muss nur seine Prioritäten richtig setzen. Weitere wertvolle Tipps aus der Hochzeitsbranche bekommst du auf der «Magic Moments» Hochzeitsmesse in Basel. Die vermutlich schönste Hochzeitsmesse der Schweiz öffnet ihre Tore zum zweiten Mal in der Elisabethenkirche am 9. und 10. November. Bei einem Glas Champagner kann man persönlich mit den Hochzeitsdienstleistern ins Gespräch kommen, Brautmode-Trends für 2020 kennenlernen sowie Inspirationen für den grossen Tag entdecken.

Öffnungszeiten

9. November: von 12 bis 18 Uhr

10. November: von 12 bis 17 Uhr

Wertvolle Spartipps von Hochzeitsprofis

Wähle dein Datum in der Nebensaison! Zwischen November bis März bieten viele Dienstleister flexiblere Konditionen und Preise an. Das gleiche gilt für Feierlichkeiten an Werktagen. Samstage sind generell immer teurer. Ausserdem lohnt es sich, generell lokale Dienstleister zu buchen. Damit entfallen Fahrt‐ und etwaige Übernachtungskosten.

Wenn du die Apéro-Zeit genau timest, vermeidest du, dass deine Gäste dich schon vor dem Essen «arm trinken». Damit kommt schon der nächste Punkt: Muss es ein sechsgängiges Gala-Dinner sein oder reicht vielleicht ein Drei- oder Vier-Gang-Menü? Und zum Dessert kann die eigene Hochzeitstorte serviert werden.

Einladung online verschicken

Warum nicht Portokosten und Papier sparen und die «Save-the-Date»-Karten sowie Einladungen online versenden? Wer einen Schritt weiter gehen will, erstellt eine kostenlose Hochzeits-Website inklusive Wegbeschreibung, Hotelvorschläge, Programm und Geschenkliste.

DIY Deko

Bastel deine Hochzeitsdeko doch selbst, statt sie zu kaufen oder mieten! Personalisierte Gastgeschenke können als Namenskärtchen verwendet werden. Und wieso zu viel für Blumen bezahlen, wenn die Gestecke aus der Kirche auch mit zur Feier-Location mitgebracht werden können?

DIY Tipps für deine Hochzeitsdeko.
DIY Tipps für deine Hochzeitsdeko. Ladies & Lord
1/2
Süsse Details lassen sich im Handumdrehen und mit den richtigen Materialien selbst machen.
Süsse Details lassen sich im Handumdrehen und mit den richtigen Materialien selbst machen. Ladies & Lord
2/2

Mit dem Hochzeitsplaner Geld sparen

Bei einer Hochzeit mit einem Budget von rund 30 000 Franken liegen die Kosten für den Wedding Planner zwischen 3000 bis 4500 Franken. Diese Summe haut viele aus den Socken, aber die Aufgabe eines professionellen Planers darf nicht unterschätzt werden. Ein guter Planer bezahlt sich quasi von selbst, denn ein Planer kommt selten allein. Ein guter Planer hat ein riesiges Netzwerk um sich. Gute connections bedeuten auch bessere Konditionen. Wer selbst bei einem Dienstleister anfragt, ist Endverbraucher und wird vermutlich nur eine einmalige Dienstleistung benötigen. Ein Hochzeitsplaner aber bucht diese regelmässig und erhält dadurch bessere Konditionen.

Paid Post

Paid Posts werden von unseren Kunden oder von Commercial Publishing Tamedia in deren Auftrag erstellt. Sie sind nicht Teil des redaktionellen Angebots.