Für seine fesselnde Performance gabs den zweiten Oscar: Anthony Hopkins in «The Father».
Jetzt im Kino

Anthony Hopkins in einer Paraderolle

Er hatte die Verleihung seines zweiten Oscars sogar verschlafen. Verdient hat ihn Anthony Hopkins aber allemal für seine eindrückliche Performance in «The Father» – jetzt im Kino.

Anthony Hopkins gehört zu den Legenden seiner Generation und begeistert seit Jahrzehnten das Publikum. Für die furchteinflössende Darstellung des Serienmörders Dr. Hannibal Lecter in «The Silence of the Lambs» konnte er seinen ersten Oscar entgegennehmen, für seine Glanzleistung in «The Father» gabs diesen Frühling nochmals die goldene Statue. Der Film öffnet Augen und Herzen für eine wunderbar einfühlsame Geschichte gegen Ende des Lebens: Darin versucht Anthony, sich mit der langsam aufkommenden Demenz und den veränderten Lebensumständen zu arrangieren.

Florian Zeller, der Regisseur mit Schweizer Wurzeln, erzählt die Geschichte für einmal aus der Sicht des Betroffenen, der versucht, den Bezug zur Realität nicht zu verlieren. An Hopkins Seite begeistert die immer grossartig aufspielende Olivia Colman aus «The Crown».

Jetzt im Kino.
Jetzt im Kino.