Feldschlösschen und «Aqua Viva»  erwecken verbaute Dorfbäche wieder zum natürlichen Leben.
Feldschlösschen und «Aqua Viva» erwecken verbaute Dorfbäche wieder zum natürlichen Leben. (Markus Forte/Ex-Press/BAFU)
Paid Post

Gemeinsam für Schweizer Gewässer

Die Schweizer Gewässer sind in Gefahr: Siedlungsabfälle, Wasserverschwendung und künstliche Begradigungen der Flüsse bedrohen Umwelt, Tier und Mensch. Feldschlösschen möchte helfen, dem eine Ende zu setzen.

Für Feldschlösschen ist Wasser ein besonders kostbares Gut, womit schon immer rücksichtsvoll umgegangen wurde. Die Bierbrauerei optimiert seit Jahren kontinuierlich seine Prozesse im Betrieb, um die Schweizer Gewässer nachhaltig zu schützen und der Umwelt Sorge zu tragen. Das Engagement geht aber noch viel weiter: Feldschlösschen hat sich das Ziel gesetzt, durch die Renaturierung der Fliessgewässer wieder vernetzte und dynamische Lebensräume zu schaffen. Auch die Reinigung und der Schutz von Schweizer Gewässern liegen der Bierbrauerei besonders am Herzen: Die koordinierte Zusammenarbeit mit verschiedenen Akteur*innen aus Behörden, Verbänden und Privatwirtschaft trägt dazu bei, die Schweizer Seen, Flüsse und Bäche zu reinigen, schützen und wo nötig auch retten. 

Feldschlösschen setzt sich unteranderem für die Renaturierung des Magdenerbaches ein.
Feldschlösschen setzt sich unteranderem für die Renaturierung des Magdenerbaches ein. (Feldschlösschen)

Dorfbäche werden wieder zum Leben erweckt 

Von der Renaturierung der Schweizer Gewässer profitieren nicht nur zahlreiche Tier- und Pflanzenarten sondern auch wir Menschen. Denn lebendige Gewässer sorgen für sauberes Trinkwasser, schützen vor Hochwasser und sind wertvolle Erlebnis- und Erholungsräume.

Die Revitalisierung eines Dorfbachs stellt kleinere Gemeinden vor grosse Herausforderungen, da oftmals die Mittel dafür fehlen. In enger Zusammenarbeit mit der nationalen Gewässerschutzorganisation «Aqua Viva» hat Feldschlösschen das Projekt «Lebendiger Dorfbach» gestartet. Jenen Gemeinden, in denen Flüsse oder Bäche mit gutem ökologischen Potential fliessen, wird eine fachliche Beratung angeboten und mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen geholfen. Das ist nicht genug: Feldschlösschen stellt den Gemeinden eine Anschubfinanzierung von 20’000 Franken pro Projekt zur Verfügung, um Renaturierungsprojekte zu initiieren. In den nächsten drei Jahen sind bis zu 10 Projekte geplant.

Verschiedene Anlässe rund um die «lebendigen Dorfbäche» sollen Interessierte über den Verlauf der Projekte informieren. Geplant sind auch Wassererlebnistage und Austauschtreffen. Für Gemeinden, die sich einen lebendigen Dorfbach wünschen, gibt es hier alle nötigen Informationen dazu.

Gemeinsam für eine saubere Umwelt

Für Feldschlösschen spielen saubere Naherholungsräume eine besonders grosse Rolle. Denn davon haben alle etwas: Tiere sowie auch wir Menschen sollen die Natur gemeinsam geniessen können und nicht vom umweltbelastenden Littering gestört oder gänzlich zerstört werden.

Deshalb wird Feldschlösschen mit der Interessengemeinschaft saubere Umwelt (IGSU) Clean-Up-Days in den Städten Bern, Basel und Zürich organisieren. Entlang der Seeufer werden im Sommer herumliegende Abfälle eingesammelt und anschliessend korrekt entsorgt oder zum Recylcling weitergegeben. Die Clean-Up-Days sind für alle da: Nimm mit deiner Familie oder Freund*innen teil, um gemeinsam etwas Gutes zu tun. Als Dankeschön werdet ihr zum Apéro und Nachtessen eingeladen. Ab Ende April kannst du dich hier anmelden.

Die Bierbrauerei unterstützt ebenfalls den gemeinnützigen Verein «Abfalltaucher Schweiz». Passionierte Taucher*innen setzen sich aktiv für den Umweltschutz ein, gelangen auf den Grund der Seen und befreien die Gewässer vom Abfall.

Diese Aktionen sollen die Gesellschaft für die Littering-Problematik sensibilisieren und dazu ermuntern, Abfall nicht im öffentlichen Raum zu lassen, sondern korrekt zu entsorgen. Somit wird gemeinsam ein Zeichen gegen Littering und für eine saubere Umwelt gesetzt.

Gemeinsam für Schweizer Gewässer

Wasser ist ein wertvoller Rohstoff. Als Bierbrauerei ist sich Feldschlösschen dessen ganz besonders bewusst. Ein wichtiger Pfeiler der Nachhaltigkeitsstrategie ist deshalb der verantwortungsvolle und schonende Umgang mit Wasser.

Für das Feldschlösschen Bier wird ausschliesslich Quellwasser aus eigenen, nachhaltig bewirtschafteten Quellen im Magdenertal bei Rheinfelden verwendet. Aber das Engagement endet nicht dort. Für Feldschlösschen sind gesunde Gewässer und Quellen in der gesamten Schweiz genauso wichtig. Aus diesem Grund arbeitet Feldschlösschen mit namhaften Partner*innen zusammen, um die wertvollen Schweizer Bäche, Flüsse und Seen zu schützen.

Feldschlösschen unterstützt mit einer halben Million Franken die Organisationen Aqua Viva, IGSU und Abfalltaucher in ihren Anstrengungen zum Schutz der Schweizer Gewässer.

Gemeinsam mit Feldschlösschen für saubere Schweizer Gewässer.
Gemeinsam mit Feldschlösschen für saubere Schweizer Gewässer. (Feldschlösschen)

Paid Post

Dieser Beitrag wurde von Commercial Publishing in Zusammenarbeit mit Feldschlösschen erstellt. Commercial Publishing ist die Unit für Content Marketing, die im Auftrag von 20 Minuten und Tamedia kommerzielle Inhalte produziert.