Dank regelmässigen Sicherheitschecks nacht das E-Bike lange Freude.
Dank regelmässigen Sicherheitschecks nacht das E-Bike lange Freude.
Paid Post

Das ist beim E-Bike wichtig

Wichtig für die sichere Fahrt mit Elektrovelos ist die einwandfreie Funktion. Was es dabei zu beachten gilt.

Das flüssige Fahren auf E-Bikes macht Spass - solange das Gefährt einwandfrei funktioniert. Defekte bei E-Bikes sind nicht nur ärgerlich, da sich die schweren Zweiräder nicht so leicht ins Fachgeschäft schieben lassen. Geht unterwegs bei voller Fahrt etwas kaputt, kann es gar gefährlich werden.

Um die sichere Fahrt zu gewährleisten, ist ein regelmässiger Service wichtig. Denn durch die höheren Geschwindigkeiten und den starken Antrieb nutzen sich die Bremsen, Reifen und Schaltung stärker ab als bei Velos ohne Motor.

Deshalb ist ein fachgerechter Unterhalt wichtig. Damit erspart man sich auch unnötige Kosten durch gröbere Defekte. Im Umgang mit E-Bikes sind folgende Tipps hilfreich:

  • Kauf im Fachhandel:
    Wer sein E-Bike in einem Fachgeschäft kauft, fährt im Vergleich zum Online-Handel zwar etwas teurer. Dafür ist die Beratung, die Einstellung und ein erster Service in der Regel im Preis inbegriffen. Und für den Unterhalt hat man bereits den passenden Ort und bekommt in der Hochsaison oft schneller einen Reparaturtermin.

  • Regelmässiger Check:
    Mindestens einmal im Jahr sollte das E-Bike von einer Fachperson geprüft und bei Bedarf gereinigt, geschmiert und unterhalten werden. Dazu gehört insbesondere der Check der Reifen, Bremsen sowie die Funktionskontrolle von Schaltung, Kette und Motor.

  • Verschleissteile frühzeitig ersetzen:
    Bremsbeläge, Reifen, Kette und Kettenblätter werden so stark beansprucht, dass sie früher gewartet oder ersetzt werden müssen. Wer damit nicht bis zum letzten Kilometer wartet, hat weniger Ärger. Eine Fachperson kann am besten abschätzen, wann Ersatzteile sinnvoll sind.

  • Service im Voraus vereinbaren:
    Wenn es im Frühling zwei Wochen lang schön ist, bringen die meisten Velofahrer:innen ihr Gefährt zum Service ins Fachgeschäft. Deshalb ist es ratsam, möglichst vor dem Start der Saison einen Servicetermin zu vereinbaren.

  • Defekte frühzeitig erkennen:
    Einwandfrei funktionierende E-Bikes fahren sich geräuscharm. Wenn Bremsen auch bei Trockenheit quietschen und schleifen, die Kette springt oder etwas klappert, dann sollte man nicht zuwarten bis zum nächsten Service. Auch aus Sicherheitsgründen lohnt es sich, die Ursache solcher Geräusche zu beheben.

Sicher mit dem E-Bike unterwegs

Für die sichere Fahrt mit dem E-Bike wichtig:

Helm: Bei schnellen E-Bikes mit gelber Nummer und Unterstützung bis 45km/h ist er Pflicht, allen anderen ist ein Helm sehr empfohlen.

Licht: Seit dem 1. April 2022 müssen an allen E-Bikes ein Front- und Rücklicht montiert sein. Vorne muss es immer leuchten - auch tagsüber und an E-MTBs, E-Gravel-Bikes etc.

Fahrverhalten: Wichtig ist das vorausschauende Fahren und die Bremsbereitschaft. Eine defensive Fahrweise und das Anpassen der Geschwindigkeit an die Verhältnisse erhöhen die Sicherheit für alle. Achtung: der Bremsweg ist länger als bei Velos ohne Motor.

Sichtbarkeit: reflektierende Kleider sind bei Dämmerung und in der Nacht lebensrettend.

Paid Post

Dieser Beitrag wurde von Commercial Publishing in Zusammenarbeit mit GROUPE MUTUEL erstellt. Commercial Publishing ist die Unit für Content Marketing, die im Auftrag von 20 Minuten und Tamedia kommerzielle Inhalte produziert.