Zu Besuch in Luzern: Jungbrauer Noah von Eichhof besucht die Luzerner Bierbrauer.
Paid Post

Wie schmeckt eigentlich salziges Bier?

Es waren mal zwei Bierbrauer, die Salz und Wacholder in ein Bier mischten. Was daraus entstand? Finde es heraus und gewinne mit etwas Glück sechs Flaschen des einzigartigen Wacholder Salz Ale.

Bier-Liebhaber*innen wissen: Für ein herkömmliches Bier brauchts nur vier Zutaten, nämlich Wasser, Hopfen, Malz und Hefe. Diese Zusammenstellung beruht auf dem sogenannten Reinheitsgebot, das in Deutschland als Kulturgut wahrgenommen wird und keine weiteren Komponenten im Bierherstellungsprozess erlaubt.

Immer mehr Braukünstler*innen wagen sich jedoch an neue Rezepturen mit Gewürzen wie Nelken, Anis, Majoran oder Pfeffer. Besonders in der Schweiz wird getüftelt: Wo es 1990 hierzulande noch 32 Bierbetriebe gab, stehen heute 1212 Brauereien, die Biere in verschiedensten Sorten und Geschmacksrichtungen anbieten. Eine davon ist eine Kleinbrauerei in der Zentralschweiz namens Luzerner BierBrauer.

Martin Haller

Brauer bei der LUBB

Darfs bisschen salziger sein?

Noah, ein Jungbrauer von Eichhof, stattete dem Verein Luzerner BierBrauer einen Besuch ab und trifft auf Halli, der seit über 14 Jahre die lokale Bierkultur in Luzern fördert. Und was geschieht, wenn zwei Brauer aus unterschiedlichen Brauereien aufeinander treffen? Genau: Ein sogenanntes «Collaboration Brewing». Dabei geht es um alles andere, als die Herstellung klassischer Alltagsbiere. Die Zusammenarbeit fördert Kreativität und Teamarbeit, was in ausgefallenen Kreationen endet.

Man nehme also die Expertise und das Salz aus der Brauerei Eichhof und gebe es gemeinsam mit der Spezialzutat Wacholder zu den vier üblichen Komponenten hinzu. Wacholder ist eigentlich typisch für die Spirituose Gin, nun soll das Aroma im Bier zur Geltung kommen:

«Es wird sicher einen interessanten Nachgeschmack geben», freut sich Noah. Doch wofür ist denn das Salz im Gerstensaft gut? Bierbrauer Halli weiss: «Das Salz rundet den Geschmack des Bieres richtig ab.» So entstand aus dem Collaboration Brewing ein völlig neues Wacholder-Bier, das den Gaumen erfreut.

Noa Licini

Brauer bei der Brauerei Eichhof

Gewinne die salzige Kreation

Willst du wissen, wie das neu kreierte Bier von Noah und Halli schmeckt? Nimm teil am Wettbewerb und erhalte die Chance auf sechs Flaschen des Wacholder Salz Ale. Insgesamt werden 10 x 6 Flaschen verlost – viel Glück!

Die Vielfalt von Eichhof

Die Bierbrauerei Eichhof prägt die Bierkultur immer wieder aufs Neue: Sie hat sich als Ziel gesetzt, die besten Bier-Spezialitäten der Schweiz zu brauen. Die elf verschiedene Biere in ihrem Sortiment werden allesamt in Luzern gebraut und erfreuen Bierliebhaber*innen immer wieder aufs Neue. Von fruchtig-frisch bis würzig-herb: Das Sortiment deckt alles ab, was das Bierherz begehrt.

Teilnahmeschluss: 16. September 2022 um 23:59 Uhr

Teilnahmebedingungen: Der Preis kann weder umgetauscht noch bar ausbezahlt werden. Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Betriebssystem-Anbieter ist weder Gesprächspartner noch Sponsor und trägt keine Verantwortung für die Wettbewerbsgewinne.

Paid Post

Dieser Beitrag wurde von Commercial Publishing in Zusammenarbeit mit Brauerei Eichhof AG erstellt. Commercial Publishing ist die Unit für Content Marketing, die im Auftrag von 20 Minuten und Tamedia kommerzielle Inhalte produziert.